Wettbewerb

Fashion, Schottland und Sarah Berg – Ein Reisetagebuch

Mit ihrem innovativen Konzept, der Umwandlung einer Winterjacke in ein elegantes Abendkleid, gewann Sarah Berg von der Fachhochschule Trier mit ihrem Modell “Durchzug” den von Holland & Sherry gestifteten Sonderpreis beim STYLE AWARD 2012: Eine Reise ins Headquarter des britischen Luxustuchhändlers nach Schottland, in die Londoner Savile Row sowie einen Stoffgutschein im Wert von 300 Euro.

Auszüge aus dem Reisetagebuch von Sarah Berg:

17. Oktober 2012

Morgens gegen acht Uhr ging es vom Frankfurter Flughafen los Richtung London. 
Direkt nach der Ankunft habe ich schnell meinen Koffer im Hotel abgegeben und bin mit der U-Bahn zum Showroom von “Holland and Sherry” mitten in London. 
Am Showroom angekommen, wurde ich herzlichst von der Sekretärin begrüßt und es wurden noch einige Details für den folgenden Tag in Schottland geklärt. Danach bot sich die Gelegenheit in aller Ruhe in die neue Kollektion reinzuschauen.
 Im Anschluss folgte eine kleine Runde durch verschiedene Boutiquen mit dem Endziel, im “Textilforum” verschiedene Stoffvertreter zu sehen und natürlich auch die von Ihnen mitgebrachten Stoffe. 
Gegen Nachmittag konnte ich London ein wenig auf eigene Faust erkunden. Mit Bummeln und Essen ließ ich den spannenden Tag ausklingen.

18. Oktober 2012

Nach einer gemütlichen Nacht im Hotel ging es weiter nach Edinburgh. Die Reise mit dem Zug gab mir die Möglichkeit etwas mehr von  Großbritannien zu sehen. 
Als ich in Edinburgh am Bahnhof ankam, wurde ich sofort von einem “Holland and Sherry”-Mitarbeiter abgeholt und zum Hauptsitz des Unternehmens gebracht. 
Hier wartete bereits eine gute Tasse Tee zum gemütlichen Ankommen auf mich. Nach einem sehr freundlichen Kennenlernen ging es zum Rundgang durch das Haus “Holland and Sherry”. Mir wurden unterwegs Arbeitsabläufe und die verschiedenen Textilien bis ins kleinste Detail erklärt. Neben der Führung hatte ich die Möglichkeit auch andere Mitarbeiter kennenzulernen und kurze Erläuterungen zu Ihren Abteilungen zu bekommen.

Das Highlight des Tages war natürlich den Gutschein einzulösen. Bei der enormen Auswahl an Edelstoffen war die Entscheidung dementsprechend schwierig. Zum Schluss habe ich mich für zwei qualitativ sehr hochwertige Wollstoffe entschieden, die sofort zugeschnitten wurden und innerhalb kürzester Zeit verpackt in einer Tüte für mich bereit lagen.

Nach diesem spannenden Nachmittag und mit wunderschönen Stoffen bepackt, wurde ich zum Hotel gebracht und habe den erfolgreichen Tag mit einem Bierchen im Pub abgeschlossen.

19.Oktober 2012

Gestärkt mit einem Frühstück im Bauch bin ich in aller Frühe noch durch Edinburgh spaziert und habe sogar noch die Gelegenheit nutzen können, mir die Universität dort anzuschauen. 
Um die Mittagszeit hieß es leider Abschied nehmen von meinem kleinen Trip und ich machte mich auf in Richtung Flughafen, mit neuem Stoff und vielen neuen Eindrücken und Erfahrungen.